HSE - Management
Health Safety Environment. - Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit und Umweltmanagement

     Wolfgang Wagner - Sicherheitstechnisches Büro                                                                                             Wolfgang Wagner - Sicherheitstechnisches Büro 

       Ar                                                                               A                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Ausbildung/Schulungen

Ich bin Ausbilder/Fahrlehrer von Flurförderzeugen.

Auszug aus der DGUV-G-308-001!


Ausbildung zum Flurförderzeugführer (Gabelstapler, selbst fahrende Hubwagen mit Sitz oder Stand):

Dieser BG-Grundsatz findet Anwendung auf die Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz oder Fahrerstand. Er ist vorrangig für die Ausbildung von Gabelstaplerfahrern konzipiert.

Für Fahrer von Flurförderzeugen ohne Hubgerüst, z.B. Schlepper, Plattformwagen, Kommissionier Geräte, kann die Ausbildung entsprechend der gerätespezifischen Gefährdung in Inhalt und Dauer angepasst werden. Der Ausbildungsnachweis und die schriftliche Beauftragung dürfen sich dann nur auf diese Flurförderzeuge erstrecken.

Zur Erreichung des Zieles, geeignete Personen zum Führen von Flurförderzeugen auszubilden, werden in Abschnitt 3.5 Ausbildungszeiten angegeben. Diese haben sich für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse bewährt. Der Nachweis über ausreichende Kenntnisse und Fähigkeiten zum selbstständigen Führen eines Flurförderzeuges mit Fahrersitz oder -stand erfolgt durch eine in Abschnitt 8 beschriebene theoretische und eine praktische Prüfung.


Vorteile für den Arbeitgeber und die Mitarbeiter/in:

1.   Ausbildung dazu findet durch mich im Betrieb statt, Immer Samstags (aber auch andere Tage möglich)

2.   Mitarbeiter/in sind unter der Woche normal verfügbar für den Betrieb

3.   Keine Kosten einer Unterkunft für die Mitarbeiter/in

4.   Keine weiten Anfahrten für die Mitarbeiter/in zur Schulung und Ausbildung

5.   Nach bestandener theoretischen und praktischen Prüfung umgehende Aushändigung des Flurförderzeugschein (Staplerschein)

6.   Dadurch kann der Mitarbeiter nach erfolgter Unterweisung durch betriebliches Fachpersonal auf den Stapler als     Flurförderzeugführer (Staplerfahrer, Ameisenfahrer) eingesetzt werden und steht dem Betrieb somit sehr schnell zur Verfügung

7.   Mehrere Mitarbeiter werden gleichzeitig geschult und ausgebildet

Ausbildungsdauer und Teilnehmer:

Teilnehmer: maximal 5 Teilnehmer

Theoretische Ausbildung: 9 Stunden mit anschließender schriftlichen Prüfung.

Praktische Ausbildung: 9 Stunden mit anschließender praktischen Prüfung.


Fragen und Kontaktieren Sie mich dazu.
Ich unterbreite Ihnen gerne ein Angebot.
___________________________________________________________________________________________________________________________________
Schulung zum Brandschutzhelfer
Kurzbeschreibung:
Brandschutzhelfer sind in unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen vorgeschrieben und Übernehmen in den Betrieben die Brandschutzaufgaben, in kleineren Betrieben entweder alleine oder in größeren Betrieben nach Anweisung des Brandschutzbeauftragten.

Zu Ihren Aufgaben gehören das Löschen von Entstehungsbränden, die Planung von Flucht- und Rettungswegen, das Erstellen von kleineren Brandschutzordnungen, das Durchführen von Evakuierungsübungen, die Kontrolle von Brandschutzeinrichtungen und ggf. die regelmäßige Unterweisung der restlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seminarziele

  • Sie lernen die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen für die Organisation des betrieblichen Brandschutzes und Ihre Verantwortung als Brandschutzhelfer kennen.
  • Vor dem Hintergrund von Brandursachen und Brandgefahren kennen und beurteilen Sie die Brandschutzeinrichtungen.
  • Sie erstellen einfache Brandschutzordnungen und organisieren den betrieblichen Brandschutz.
  • Sie lernen die unterschiedlichen Brandklassen und Löscheffekte kennen.
  • Sie kennen die unterschiedlichen Löschmittel (Pulver, Wasser, Schaum, Kohlendioxid) und Ihre Vor- und Nachteile.
  • Sie üben an verschiedenen Löschszenarien die jeweils richtigen Löschtechniken mit unterschiedlichen Löschmitteln.

Zielpersonen:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Aufgaben im betrieblichen Brandschutz übernommen haben oder künftig übernehmen werden.
Fragen und Kontaktieren Sie mich dazu.
Ich unterbreite Ihnen gerne ein Angebot.
___________________________________________________________________________________________________________________________________
Schulung zum Räumungshelfer

Kurzbeschreibung:

Räumungshelfer sind in unterschiedlichen gesetzliche Regelungen vorgeschrieben und Übernehmen in den Betrieben die Aufgabe, im Alarmfall für eine geordnete Räumung des Gebäudes zu sorgen.
Zu Ihren Aufgaben gehören, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Verlassen des Gebäudes aufzufordern, den richtigen Fluchtweg aufzuzeigen, die verlassenen Bereiche zu kontrollieren und am Sammelplatz die Vollständigkeit der Belegschaft festzustellen.

Seminarziele

  • Sie lernen die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen für die Organisation des betrieblichen Brandschutzes und Ihre Verantwortung als Brandschutzhelfer kennen.
  • Vor dem Hintergrund von Brandursachen und Brandgefahren kennen und beurteilen Sie die Brandschutzeinrichtungen.
  • Sie erstellen einfache Brandschutzordnungen und organisieren den betrieblichen Brandschutz.
  • Sie unterstützen die Räumung des Gebäudes im Falle eines Alarms.

Zielgruppen:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Aufgaben im betrieblichen Brandschutz übernommen haben oder künftig übernehmen werden.
Fragen und Kontaktieren Sie mich dazu.
Ich unterbreite Ihnen gerne ein Angebot.